Kampagne #Überlandflieger soll junge Leute für Mühlenkreis begeistern

Das Standort-Portal des Kreises Minden-Lübbecke im Internet informiert über die neue Kampagne „#Überlandflieger“, mit der junge Menschen für den Mühlenkreis begeistert werden sollen. Foto: MiX
Das Standort-Portal des Kreises Minden-Lübbecke im Internet informiert über die neue Kampagne „#Überlandflieger“, mit der junge Menschen für den Mühlenkreis begeistert werden sollen. Foto: MiX

Minden (MiX). Junge Menschen begeistern, im Mühlenkreis zu leben und zu arbeiten, das ist das Ziel einer neuen Standortkampagne unter dem Motto „Überlandflieger“.

Mit dieser Kampagne will die Interessengemeinschaft Standortförderung (IGS), ein Zusammenschluss der Kommunen sowie zahlreicher Unternehmen und Institutionen des Kreises, die Stärken des Kreises Minden-Lübbecke überregional noch bekannter machen, wie IGS-Vorsitzender Christoph Barre in der jüngsten Sitzung des Kreistages in Minden betonte. Gleichzeitig solle die Verbundenheit der Bürgerinnen und Bürger mit dem „Mühlenkreis“ gestärkt werden, erläuterte Geschäftsführer André M. Fechner.

Vor zwei Jahren hatte die Interessengemeinschaft dazu aufgerufen, einen Slogan zu erfinden, der die Region passend beschreibe.  Aus fast 1000 Vorschlägen wurde von einer Jury der Slogan „Wir lieben frischen Wind“ ausgewählt. In einem weiteren Schritt sollte unter Verwendung dieses Slogans eine Standortmarketing-Kampagne für den Mühlenkreis entwickelt werden.

„Die anhaltende Landflucht, der Fachkräftemangel, mit dem sich auch die heimische Wirtschaft auseinander setzen muss, Freizeit und Familie, die wieder eine riesige Bedeutung bekommen, das sind die Hintergründe für das Projekt“, erläuterte Holger Kleffmann von der die IGS beratenden Lübbecker Agentur K13 Marketing. So gelte es, die Region mit ihren vielseitigen Vorteilen in den Fokus zu rücken.

#Überlandflieger steht für Menschen mit Perspektiven

Der Begriff „#Überlandflieger“ mit dem Hashtag genannten, vorangestellten Schriftzeichen, das dazu dient, Informationen mit bestimmten Inhalten in sozialen Netzwerken auffindbar zu machen, stehe für die Menschen, die gleichermaßen ihre Perspektiven für ihre Karriere, ihre Familie und ihr Leben sähen, so Kleffmann. Mit der Kampagne solle deshalb die Generation der Fach- und jungen Führungskräfte im Alter von 18 bis 35 Jahren angesprochen werden, die es nach der Ausbildung oder dem Studium vielfach weg aus den ländlichen Regionen in die Metropolen ziehe.

Ziel sei es, die Unternehmen bei ihrer Personalakquise zu unterstützen. Denn die individuelle Entscheidung für ein Unternehmen und einen interessanten Arbeitsplatz sei zugleich auch die Entscheidung für eine Region als Lebensumfeld, die in vielen Fällen auch eine Partnerin oder einen Partner mit betreffe, betonte Kreis-Wirtschaftsförderer Oliver Gubela. Die Standortkampagne bewerbe daher den Mühlenkreis mit seinen Vorteilen und Besonderheiten mit Fokus auf die genannte Zielgruppe, sagte Kleffmann.

Soziale Medien und die Standort-Homepage sind „Transportmittel“

Als „Transportmittel“ für diese Informationen dienen die Sozialen Medien wie Facebook und Instagram, eine enge Verknüpfung mit dem bereits von der IGS unterstützten Standortportal des Kreises, www.standort-minden-luebbecke.de, aber auch Anzeigen, Postkarten und andere Medien. Auf der im März stattfindenden Berufsinformationsbörse GoFuture soll die Kampagne „#Überlandflieger“ ebenfalls präsentiert werden. Und auch das neu konzipierte Mühlenkreismagazin „Glück zu!“ wird Bezug auf die Kampagne nehmen. Bereits jetzt erklären heimische junge Menschen auf der Standort-Homepage unter dem Motto „Wir sind keine Überflieger. Wir sind Überlandflieger“ in kleinen Videobeiträgen, warum sie gerne im Kreis Minden-Lübbecke leben und arbeiten.

„Von besonderer Bedeutung ist, mit einer Sprache zu sprechen“, warb Christoph Barre für die Unterstützung der Kampagne durch die Politik. Die quittierte das Projekt mit Applaus. „Es gibt viele schlagende Argumente für den Mühlenkreis“, resümierte Landrat Ralf Niermann. Besonders beim zweiten Blick auf die Region, dem genauen Hinsehen, würden die Vorteile überwiegen. „Und damit können wir die jungen Leute für den Mühlenkreis begeistern.“

#Überlandflieger

Informationen zur Kampagne „#Überlandflieger“

(c) Text und Foto: Pressebüro Hans-Jürgen Amtage

Über den Autor

Minden-Xpress
Minden-Xpress.de & MiLk-Xpress.de - nur das Wichtigste aus Minden und dem Mühlenkreis Minden-Lübbecke | Ein Service von Pressebüro Amtage

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: