Besucherrekord am „neuen“ Kaiser-Wilhelm-Denkmal

War im Jahr 2018 mit insgesamt 250.000 Besuchern der Besuchermagnet schlechthin in der Region: das "neue" Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Foto: MiX
War im Jahr 2018 mit insgesamt 250.000 Besuchern der Besuchermagnet schlechthin in der Region: das "neue" Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Foto: MiX

Minden/Münster (MiX). Im Jahr 2018 haben die Museen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) mit 1,5 Millionen Besuchern mehr Gäste verzeichnet als jemals zuvor in einem Jahr ohne die Ausstellung Skulptur Projekte. Das habe vor allem an der Eröffnung des neuen LWL-Besucherzentrums im Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta-Westfalica gelegen, so der Landschaftsverband am Mittwoch in einer Pressemitteilung. In der denkmalgerecht nach historischem Vorbild wieder errichteten Ringterrasse befindet sich nun ein Besucherzentrum, in dem die Besucher an sechs Stationen intensiv die Geschichte des 88 Meter hohen Monuments und seine Umgebung erleben können.

Auch Sonderausstellungen über das Gehirn im LWL-Museum für Naturkunde in Münster oder die Kooperationsausstellung über Frieden im LWL-Museum für Kunst und Kultur ebenfalls in Münster, waren Besuchermagneten. „Der Rekord belegt das ungebrochene Interesse an den Museen des LWL. Neben der inhaltlichen Wissensvermittlung legen die LWL-Museen besonderen Wert auf das Erlebnis vor Ort. Durch innovative, partizipative Vermittlungsformate haben die Besucher und Besucherinnen die Möglichkeit in eine andere Welt abzutauchen und eine neue Perspektive auf die Themen der Ausstellung zu bekommen“, betont LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger.

Kaiser-Wilhelm-Denkmal ist der Besuchermagnet schlechthin

20.200 Gäste verzeichnet die Glashütte Gernheim in Petershagen. Damit kamen 2018 etwas mehr Besucher als im Vorjahr (19.800) in das historische Glasmacherdorf an der Weser. Als Höhepunkte im Veranstaltungsprogramm erwiesen sich das Museumsfest und der Glasmarkt. Beim Ausstellungsprogramm glänzte das Industriemuseum 2018 mit venezianischem Glas. Die Schau mit dem Titel „Le forme del vetro“ zeigte Stücke des frühen 20. Jahrhunderts aus Murano. Führungen und Thementage begleiteten die Präsentation.

Am 8. Juli eröffnete das LWL-Besucherzentrum im Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica mit einem großen Denkmalfest. Über 4000 Menschen feierten das Ereignis. Das Interesse am Besucherzentrum in der denkmalgerecht rekonstruierten Ringterrasse hält weiter an: Die Ausstellung, in der Interessierte intensiv in die Geschichte des Monuments und seiner Umgebung eintauchen können, und das Denkmal lockten in fünf Monaten rund 190.000 Besucher, insgesamt waren es 2018 etwa 250.000.

Landschaftsverband Westfalen-Lippe

Über den Autor

Minden-Xpress
Minden-Xpress.de & MiLk-Xpress.de - nur das Wichtigste aus Minden und dem Mühlenkreis Minden-Lübbecke | Ein Service von Pressebüro Amtage

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: